Veröffentlicht am

Jerusalema Workshop

Dieses Lied geht momentan um die ganze Welt!
„Jerusalema“ lag schon in zehn Ländern auf Platz eins der Chartliste, darunter Südafrika, Frankreich, Rumänien, Portugal und Italien. Alt und Jung, Arm und Reich, Schwarz und Weiß zaubert die Melodie gerade in trüben Corona-Zeiten ein Lächeln ins Gesicht. Es ist ein eingängiger Mitmach- und Mutmach-Song, der zum gemeinsamen Tanz-Happening einlädt.

Es hat etwas Fröhliches und gleichzeitig etwas Bedächtiges, fast Melancholisches. Aber das Fröhliche überwiegt eben! Es gibt sehr viele Videos mit Tanzversionen aus der ganzen Welt.

Jetzt lernst Du in einem Workshop die Schritte und kannst bei einem Flashmop mit dabei sein.
Finde HIER Deinen Wunschtermin und melde Dich an
wichtig, da in Coronazeiten ist die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Der Choreographie des Songs kommt zugute, dass sie auch mit ausreichender Corona-Distanz zu anderen getanzt werden kann. Kamen die Tanzschritte zunächst aus Südafrika, wurden sie nun von jungen Angolanern verfeinert. Die Lebensfreude traf angesichts der Corona-Pandemie einen Nerv und begründete die anhaltende Popularität.
Fühle die Begeisterung der Menschen, denn jetzt tanzt Hannover.