Veröffentlicht am

Jerusalema… in der Mittagspause

Wir machen Dich im Home-Office  (oder woanders bei der Arbeit gern mit Kollegen)  locker und tanzen mit Dir regelmäßig (jeden Dienstag und Freitag) in Deiner Mittagspause nach Jerusalema.  Erst erklären wir kurz die Schrittfolge und dann tanzen wir gemeinsam online. Eine tolle lebensfrohe Abwechslung  im Alltag.

>>Anmeldung klick hier <<
Den Zugangscode erhältst Du nach Anmeldung per Email.
Dieses Format ist für alle kostenlos! Wenn Du aber einen Betrag spenden möchtest, so gehe in unseren WebShop.

Dieses Lied geht momentan um die ganze Welt!
Der Choreographie des Songs kommt zugute, dass sie mit ausreichender Corona-Distanz zu anderen getanzt werden kann. Kamen die Tanzschritte zunächst aus Südafrika, wurden sie nun von jungen Angolanern verfeinert. Die Lebensfreude traf angesichts der Corona-Pandemie einen Nerv und begründete die anhaltende Popularität. Alt und Jung, Arm und Reich, Schwarz und Weiß zaubert die Melodie gerade in trüben Corona-Zeiten ein Lächeln ins Gesicht. Es ist ein eingängiger Mitmach- und Mutmach-Song, der zum gemeinsamen Tanz-Happening einlädt. Es hat etwas Fröhliches und gleichzeitig etwas Bedächtiges, fast Melancholisches. Aber das Fröhliche überwiegt eben!