AGB

Geschäftsbedingungen (AGB 2018 - Tanzschule)

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der Tanzschule HAPPY HOURS, Am Winkelberge 1, 30419 Hannover, Inhaber Stefan Schilling, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme an Angeboten und Veranstaltungen vom Anbieter innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Anmelden zu Tanzkursen

Mit Abgabe oder Übersendung der Anmeldung zu einem Tanzkurs verpflichtet der Kunde zur Anerkennung und Zahlung der vollen vereinbarten Kursgebühr, die zur ersten Unterrichtsstunde voll entrichtet werden muss. Wir haben KEIN Kartensystem. Jede Anmeldung (auch Internetanmeldungen ohne Unterschrift oder telefonische Anmeldungen) ist rechtsverbindlich. Eine Bestätigung oder Absage gebuchter Kurse wird unsererseits aus organisatorischen Gründen sehr kurzfristig erfolgen (bis 1 Tag vor Kursbeginn) und bedarf keiner besonderen Form (telefonisch, schriftlich, E-mail). Mit unserer Bestätigung verpflichtet sich der Teilnehmer zur Leistung des vereinbarten Honorars. Eine kostenlose Stornierung ist dann nicht mehr möglich. Solltest du eine Absage bekommen, bist du natürlich von der Zahlungs-Verpflichtung befreit.

Abmelden von Tanzkursen

Eine kostenlose Stornierung wird nur anerkannt, wenn sie schriftlich, per Mail oder Fax oder telefonisch bis 7 Tage vor Unterrichtsbeginn erfolgt und noch keine Kursbestätigung verschickt wurde. Ansonsten ist eine Bearbeitungsgebühr von 9€ pro Person zu entrichten. Bei nicht erfolgter Abmeldung wird die komplette Kursgebühr fällig! Wird ein Tanzkurs aus zwingenden und nicht selbstverschuldeten Gründen unterbrochen, kann das Resthonorar abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 9€ pro Person für einen späteren Kursus gutgeschrieben werden. Der zwingende Grund ist schriftlich zu belegen.

Versäumte Stunden in den Tanzkursen

Seid ihr einmal verhindert oder krank sein und könnt eure Tanzstunde nicht wahrnehmen, so können diese Stunden in den laufenden Parallelkursen paarweise nachgeholt werden. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, sich frühzeitig über diese Alternativtermine zu informieren. Ist für eine Kurseinheit ein Singleservice notwendig so entsteht die entspr. Gebühr. Die Nichtteilnahme entbindet nicht von der Zahlung des vereinbarten Entgelts.

Ort und Zeitverlegung

Wir sind berechtigt, Kursorte und -zeiten auch während eines laufenden Kurses zu ändern oder Kurse zusammenzuführen.

Haftung

Die Ausübung des Tanzsports geschieht auf eigene Gefahr. Für Sach- und Personenschäden, die nicht von HAPPY HOURS oder deren Angestellten verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung. Für die Garderobe der Mitglieder und Gäste bzw. deren Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

Single-Service

Bei uns hast du die Gelegenheit, dich als Single zu allen Tanzkursen anzumelden. Wir sind dafür über Hannover hinaus bekannt, dass wir alles tun, um für einen passenden Tanzpartner/in zu sorgen. Dieser Service kostet viel Zeit und Geld. Wir machen diese Arbeit gern für dich, berechnen dafür aber eine geringe Single-Service-Gebühr. Die HAPPY Tanzschule sorgt zu Paartanzkursbeginn für einen Ausgleich zwischen Damen und Herren. Während des Kurses sind die Teilnehmer selbst dafür (durch z.B. Austausch von Telefon-Nummern) verantwortlich, eventuelle Terminschwierigkeiten untereinander zu klären.

Voraussetzungen für Gasttänzer

1. Gasttänzer kann nur sein, wer den entsprechenden Kurs schon einmal selber innerhalb der vergangenen 24 Monate absolviert hat. Damit wird gewährleitstet, dass die Gasttänzer alle auf dem neuesten Stand der Kursinhalte sind. Liegt der entsprechende Kurs länger als 24 Monate zurück, kann der Kurs von dem Tänzer nicht als Gasttänzer", sondern wenn überhaupt nur als Wiederholer gebucht werden.

2. Es ist möglich, dass sich Singletänzer und Gasttänzer für einen Kurs selbst verabreden, bzw. gemeinsam anmelden. Der Singleaufschlag muss auch dann gezahlt werden. Die letzte Entscheidung jedoch, ob ein (auch angemeldeter) Gasttänzer zum Einsatz kommt liegt bei der Tanzschule. Hat die Tanzschule einen anderen Tänzer, so hat die vorherige Verabredung mit dem „Wunschgasttänzer“ keinen Anspruch auf Verbindlichkeit. Diese Unsicherheit kann der Gasttänzer umgehen, indem er sich als Wiederholer anmeldet. Bestehen Singletänzer und Gasttänzer darauf zusammen zu tanzen (ich tanze nur mit Gasttänzer „xyz“), zahlt der Wunsch-Gasttänzer den Wiederholerpreis. Erfolgt diese Aussage bereits bei einer Kursanmeldung, so ist von vorn herein kein Gasttänzerstatus möglich; nur Wiederholer.

3.  Als Gasttänzer wird derjenige angesehen, der sich in die Tanzschulkartei mit Bild und persönlichen Daten hat eintragen lassen und auch für alle anderen evtl. Tanzpartnerinnen auf Nachfrage zur Verfügung steht.

Kursgebühren

Die aktuellen Preise sind den jeweiligen Programmheften und im Internet aufgeführt und beinhalten die Mehrwertsteuer und GEMA-Gebühren. Die gesamte Kursgebühr ist zur ersten Stunde in bar zu entrichten - keine Kartenzahlung. Es können keine Rabatte oder Tarife kombiniert werden.

- Normalpreis
Ist bei einer Anmeldung kein Preis angegeben, beläuft sich die Kursgebühr grundsätzlich in Höhe des Normalpreises.
- Jugend- & Sozialtarif
Gültig für Personen bis 18 Jahre, Schüler, Studenten und Auszubildende sowie bedürftige Personen mit HarzIV oder vergleichbarem Einkommen. Die Berechtigung muss bei der Bezahlung anhand eines aktuellen Ausweises / Bewilligungs-Bescheides nachgewiesen werden.
- Gruppe ab 3 Paare / 5 Paare / 7 Paare
a. wenn die Anmeldung der Gruppe geschlossen erfolgt.
b. aus gleichen Teilen männlicher und weiblicher Teilnehmer besteht. Für Singles nicht anwendbar.
c. jeder einzelne Teilnehmer in den letzten 6 Monaten keinen Kurs bei HAPPY HOURS belegt hat
- Zahle mit Deinem Alter
Der Personalausweis muss bei der Bezahlung vorgelegt werden. Diese Zahlart ist nur für Anfängerkurse gültig und muss bei der Anmeldung mit bekanntgegeben werden.
- Wiederholer
Gültig für Personen, die einen gleichen HAPPY-Tanzkurs innerhalb von 24 Monaten noch einmal belegen. Sind mehr als 24 Monate vergangen, ist diese Tanzgarantie leider erloschen. Der Tanzschüler hat den Nachweis zu führen, ob er den Kurs bereits absolviert hat. Dazu besitzt er einen Tanzpaß, den er immer selbstständig auf aktuellem Stand halten sollte (zum ersten Kurstag mitbringen). Kann der Tanzschüler den gewünschten Kurs nicht nachweisen, erfolgt die Gebührenberechnung zum Normalpreis.
- Single Service
Wenn sich ein Teilnehmer als Single anmeldet wird grundsätzlich eine Singlegebühr pro Kurs und Partner fällig. Der Service ist auch dann zu zahlen, wenn ein spezieller Gasttänzer von vom herein gewünscht / selbst angefragt / vorgeschlagen wurde oder ein vermittelter Gasttänzer aus dem vorherigem Kurs in den nächsten Kurs mitgenommen wird. Sollte eine Kursstunde wegen fehlendem Tanzpartner ausfallen, so kann diese in einem Parallelkurs paarweise nachgeholt werden - die Verabredung mit den Gasttänzern muss selbstständig erfolgen. Eine Erstattung der Kursgebühr oder Anrechnung auf einen anderen Kurs kann nicht erfolgen.
Wird während eines Kurses der Tanzpartner-Service von einem Paar in Anspruch genommen (z.B. Erkrankung des Tanzpartners) so fallen je Tanzpartner-Vermittlung ebenfalls die Single-Service-Gebühren an.
- Reibach und Vergünstigungen
Grundsätzlich müssen uns jegliche Rabatte und Ermäßigungen mit der Anmeldung im Vorfeld angegeben werden. Bei Kursbeginn oder noch später vorgelegte Ermäßigungsgründe werden nicht akzeptiert. Anmeldungen mit Ermäßigungen können trotz langfristiger Anmeldung bei Bedarf (z.B. Kurs ist zu voll) kurzfristig auf andere Kurse - nach Absprache - verschoben werden. Alle Reduzierungen gelten nur auf den Normalpreis und es ist nur ein Rabatt / eine Rabattart pro Kurs/Person gültig. Wurde bei der Anmeldung per Fax oder Email der Gutschein avisiert so ist dieser im Original am Bezahltag vorzulegen.
- persönliche Gutscheine
Bezahlte persönliche Gutscheine (z.B. Weihnachten, Geburtstag) können ohne vorherige Avisierung eingelöst werden. Sie sind wie Bargeld zu betrachten.

Datenschutz

Der Kunde erklärt sich mit Abschluss des Vertrages bereit, dass die Kundendaten in der hauseigenen EDV gespeichert werden. Die Daten sind vor dem Zugriff nicht berechtigter Personen geschützt. Sie unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Film- unde Fotoaufnahmen

Zu bestimmten Gelegenheiten werden Film- und Fotoaufnahmen getätigt, weshalb wir ausdrücklich darauf hinweisen möchten, dass jene Aufnahmen zu Werbezwecken verwendet werden können. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Atmosphäre der Veranstaltung, als auch die Teilnahme unserer Gäste dokumentiert werden. Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung erklärt sich der Gast mit einer Veröffentlichung auf unserer Internetseite sowie sozialen Plattformen zum Zwecke der Bewerbung oder Berichterstattung einverstanden. Werden Eintrittskarten von Dritten bestellt, ist der Besteller verpflichtet, die angemeldeten Teilnehmer darüber zu unterrichten. Sollte der Fokus einer Bildaufnahme verstärkt auf einzelne Personen liegen, so kann der Fotografierte jederzeit das Recht am eigenen Bild geltend machen, indem er den Foto- oder Videografen darauf hinweist. Auch nach der Veröffentlichung kann dieses Recht geltend gemacht werden, sodass weitere Veröffentlichungen durch uns oder Dienstleister unterbunden werden kann.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden AGB unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bedingungen gilt dann das mit der Klausel Bezweckte unter Berücksichtigung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen.